Um 20:15 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Edlitz, die Autobahnpolizei, das Rote Kreuz und die ASFINAG zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Südautobahn Richtung Graz alarmiert. Kurz vor Grimmenstein kam eine Lenkerin aus unbekannter Ursache mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab, prallte mehrmals gegen die Leitschiene und überschlug sich in Folge. Der Wagen kam nach rund 100 Meter zwischen Pannenstreifen und erster Fahrspur auf dem Dach zu liegen. Wie durch ein Wunder überstand die Frau, welche sich allein im Fahrzeug befand den Unfall völlig unverletzt. Lediglich eine kleine Schnittwunde zog sie sich beim Aussteigen aus dem Wrack zu. Nach absichern und ausleuchten der Einsatzstelle wurde der schwer beschädigte Unfallwagen von der FF Edlitz mittels Kran des WLF geborgen und von der A2 verbracht. Weiters wurde in Zusammenarbeit mit der ASFINAG die Fahrbahn auf einer Länge von 100 Meter gesäubert und ausgelaufene Betriebsmittel gebunden. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz"

Schließen