Zu einem spektakulären Verkehrsunfall wurde am Freitagvormittag (08.02.2019) die Freiwillige Feuerwehr Edlitz auf die A2 gerufen. Ein mit drei Personen besetzter Pkw krachte in Fahrtrichtung Graz bei der Betriebsumkehr Gleissenfeld frontal gegen die Leitschiene. Eine Person erlitt beim Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht.

Der Unfallgrund ließ die Einsatzkräfte staunen. Der Lenker vertraute auf der Autobahn einer Ansage seines Navis und bog bei der Betriebsumkehr rechts ab.

Aufgrund der hohen Geschwindigkeit und dem engen Kurvenradius der Betriebsausfahrt war eine Frontalkollision mit der Leitschiene nicht mehr zu verhindern. Nach der polizeilichen Freigabe wurde der schwer beschädigte Unfallwagen von der FF Edlitz geborgen und von der A2 verbracht. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Fotos: Einsatzdoku

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz"

Schließen