Viele fragten sich was da mitten in Edlitz los ist! Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Edlitz wurde die diesjährige Unterabschnittsübung in der Mittelschule Edlitz abgehalten. Nur wenige Personen seitens der örtlichen Feuerwehr sowie des Schulpersonals wussten Details über die Übung, um eine gewisse Unruhe beim Ablauf zu erzielen.

Kurz vor 10 Uhr wurde von einer Lehrkraft der Notruf an die Bezirksalarmzentrale Neunkirchen abgesetzt. „Brand in der Garderobe der Volksschule, Gang verraucht, mehrere Klassen in den Räumen eingeschlossen, da der Fluchtweg bereits verraucht ist“!

Seitens des Disponenten wurde aufgrund der Notrufangabe die höchste Alarmstufe „B4“ alarmiert, worauf die Feuerwehren Edlitz, Grimmenstein Markt, Grimmenstein Kirchau, Hochegg, Wießfleck, Kienegg, Königsberg sowie der Atemluftkompressor der FF Aspang und der Hubsteiger der FF Neunkirchen Stadt in Marsch gesetzt wurden.

Die noch nicht vom Brandrauch betroffenen Fluchtwege wurden beim Eintreffen der ersten Feuerwehr vom Lehrpersonal genutzt um die übrigen Klassen aus dem Gebäude zu evakuieren und am Sammelplatz in der Kirche Edlitz zu sammeln. Nach der ersten Erkundung durch den Einsatzleiter wurde Einsatzraum in mehrere Abschnitte aufgeteilt und Bereichsleiter zugeteilt. Weiters wurde eine Einsatzleitung und ein Atemschutzsammelplatz aufgebaut.

Von mehreren Seiten wurde mit der Menschenrettung über die Fenster mittels Leitern, dem HUB Neunkirchen sowie dem WLF Edlitz mit Korb gestartet. Gestellte Verletzte wurden vom ebenfalls teilnehmenden SMD Mönichkirchen – Aspang, welcher mit vier Fahrzeugen und 10 Sanitätern vor Ort war, versorgt.

Zudem wurde ein Innenangriff und die Personensuche nach gemeldeten Vermissten unter schweren Atemschutz gestartet. Während dieser Tätigkeiten wurde eine zweite Brandstelle auf dem Flachdach der Musikschule inszeniert, um gegen Ende noch einmal den Stresspegel höher werden zu lassen. Nach rund 1.5 Stunden Übung konnten alle Übungszeile erfolgreich erfüllt und die Übungsnachbesprechung beim Feuerwehrhaus abgehalten werden. Im Anschluss wurden die insgesamt 75 an der Übung teilnehmenden Einsatzkräfte im Feuerwehrhaus verköstigt.

Wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal bei allen Einsatzkräften und dem Schulpersonal sowie den Schülern und Schülerinnen für den perfekten Übungsablauf bedanken!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz"

Schließen